Foto.jpeg

Isabelle Siché


Jivamukti Klassen

Meine Yogaklassen sind dynamische Jivamukti-Klassen, d.h. sie bestehen aus rhythmischen, wechselnd fließenden, kraftvollen und dehnenden Asana-Sequenzen. Ich mache rücksichtsvolle und unterstützende Hand-on-assists. Wir werden atmen und meditieren. Im Ganzen soll die Klasse intensive Körpererfahrungen bewirken, die nach innen dringen und dazu einladen, sich mit Fragen und Erkenntnissen über sich und das Leben zu verbinden. Ich empfinde mich während der Klasse als Teil der praktizierenden Gruppe.

Morgenklasse

Meine Morgenklasse besteht aus immer wiederkehrenden Asanas, die den Körper und den Geist auf die Anforderungen des Tages vorbereiten sollen. Sie Wecken und öffnen den Körper entlang der Rückseite und des Brustkorbes und stärken ihn insgesamt. Es werden zudem Atemübungen und kurze Meditationen durchgeführt, um sich nach innen zu verankern.

Über mich

Ich hatte lange kein Interesse an Yoga. Ich bin im Berlin der 90er Jahre aufgewachsen (Es war ein Dorf!), d.h. in meinem Fall glücklich, links, skeptisch, eitel, ziemlich normal und unspirituell. Probleme kamen, da meine Persönlichkeit es nicht erlaubte, schwierige Erfahrungen zu verarbeiten. Und so baute ich Stück für Stück Ängste und Unsicherheiten auf, wurde zu einer Suchenden. Mein Gefühl war, dass ich mein gehütetes und verschüchtertes Ego auf Händen über mir thronen ließ während ich auf einer wackeligen Zehenspitze stand. Da mein Leben aber an Fahrt zunahm, wurde ich vor circa 9 Jahren intuitiv von etwas angezogen, dass mich auf feste Füße zurückholte.

Yoga hat mich im wahrsten Sinne des Wortes weich geklopft und mir mein Potential und die Liebe zu mir, zur Natur und zur Philosophie zurückgegeben. Ich pflege mit meiner Familie Spatzen wie andere Hund und Katze. Ich bin gerührt, wenn eine Raupe herzhaft in ein Kohlblatt beißt (Das kann man sehen!). Und ich gehe weiter! Denn Yoga ist für mich der erste Schritt, aus einer eindimensionalen Perspektive dauerhaft auszutreten, mehr selbstbestimmt und ohne Ängste andere Denkwege zu gehen.

Ich möchte mich bei Sharon Ganon und David Life für Jivamukti bedanken, das mir Yoga nahe gebracht hat. Bei Sharon Ganon, Moritz Ulrich, Yogeshwari, Doug Whittaker und Arif Sentosa habe ich 2018 das Jivamukti Teacher Training in Indien absolviert und die Grundlagen gelehrt gekriegt, auf denen ich weiter aufbauen kann – vielen Dank dafür! Außerdem möchte ich mich bei Coretta King bedanken, die mich mit dem Buch über ihre Lebensgeschichte so tief erschüttert und beeindruckt hat, wie auch mein Kind, mein Mathematikstudium, Cova da Moura und Yoga.


Preise
Entspricht der Preisliste des Studios.

Kontakt-Email
isa.wedding@web.de